Aktuelles

2. November 2017

BSW

60 Jahre BSG Saarbrücken

Verantwortlich: Horst Niedermeier, Telefon 0681 7034 23, Mail: horst.niedermeier@t-online.de

Die Briefmarkensammler-Gemeinschaft Saarbrücken in der Stiftung Bahn-Sozialwerk wurde 1957 gegründet und feiert im Jahr 2017 ihr 60-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass findet in den Geschäftsräumen der Sparda Bank in der Saarbrücker Bahnhofstraße 41 eine Ausstellung von alten Ansichtskarten statt, die am 2. November um 15 Uhr eröffnet wird und bis zum 8.11.17 zu den Banköffnungszeiten zu sehen ist.

Gezeigt werden Sammlungen mit Ansichtskarten aus Saarbrücken, beginnend mit einem Exponat über die St. Johanner Bahnhofstraße, in der sich die neue Filiale der Sparda Bank befindet. Zirka 60 antike Ansichtskarten zeigen die Geschichte der Rue, wie die alten Saarbrücker die Bahnhofstraße gerne nannten.

Das zweite Exponat zeigt einen Teil der Sammlung St. Johanner Gaststätten, in den alten Karten von den berühmten Ballsälen bis zu den kleinen Kneipen und bekannten Hotels zu sehen sind. Man staunt, wie vielfältig die St. Johanner Gastronomie schon vor über 100 Jahren war. 

Das Exponat Vom Markt zur Kaiserstraße zeigt alte, auch seltene Karten von Motiven, die vielen bekannt sein könnten wie zum Beispiel das Rathaus und die Johanniskirche.

In der Sammlung Besondere Ereignisse in Saarbrücken kann man Karten bestaunen, die bisher kaum jemand gesehen hat wie z. B. vom Besuch König Wilhelms im Jahr 1870, von der Jahrtausendfeier der Rheinlande im Jahr 1925, Karten von den beiden Saarabstimmungen, den Kriegshandlungen von 1870 bis zum Ersten Weltkrieg, aber auch Karten vom Sport- und Vereinsleben, von Handwerk, Kunst und Wirtschaft und vom Hochwasser der Saar.

Ein weiteres Exponat zeigt alte Lithographien von St. Johann-Saarbrücken, davon viele aus dem 19. Jahrhundert.

Ein weiterer Rahmen zeigt Schiffe auf der Saar.

Die Sammlung Saarbrücken Maximal stellt die Verbindung von der Philokartie (Ansichtskarten) zur Philatelie (Briefmarken) her. Hier sind Ansichtskarten zu sehen, die mit Briefmarken des gleichen Motivs und den dazu passenden Poststempeln versehen sind. Man nennt sie Maximumkarten.

 Schließlich zeigt ein weiterer Rahmen einen Auszug aus der Chronik der Briefmarkensammler-Gemeinschaft Saarbrücken in der Stiftung Bahn-Sozialwerk und weist auf die vielen Ausstellungen und Veranstaltungen der BSG hin, die im Laufe der 60-jährigen Geschichte stattfanden. Genaueres kann man auf der Web-Seite "bsg-saarbruecken" nachlesen.

-.-


19. November
Veranstaltung: 41. Tauschbörse - Ansichtskarten, Briefmarken, Münzen, Bücher
Ausrichter: BSV Hülzweiler e. V.
Veranstaltungsort: Haus für Kultur und Sport, Talstraße, 66773 Schwalbach-Hülzweiler
Öffnungszeiten: 09:00-15:00 Uhr
Informationen: Wolfgang Sander, Im Bungert 20, 66773 Schwalbach-Elm
Tel.: 01706042200, E-Mail: wolf.sand@t-online.de

-.-

1. Tauschbörse Maximaphilie & Ansichtskarten
im "Foyer de la Philatelie" 38, rue du eure, Luxembourg-Ville
Am Samstag, dem 25. November 2017, veranstaltet die FSPL-Maximaphilie-Kommission den 1. Tauschtag für Maximaphilie und Ansichtskarten von 9.00 bis 18.00 Uhr im "Foyer de la Philatelie, 38, rue du Cure, L-1368 Luxembourg-Ville".

Download Tauschtag

-.-